Campinfrastruktur (Toiletten, Sanitär, Sanitätsdienst…)

Die Infrastruktur für das Aktionscamp wird von vielen Freiwilligen organisiert. Großzelte (für das Programm), Toiletten, Waschstraßen, Sitzgelegenheiten und Co. werden vor dem offiziellen Beginn des Camps aufgebaut.

Das Aktionscamp ist ein selbstverwaltetes und selbstorganisiertes Camp. Das bedeutet, dass wir die Zeit auf dem Camp alle gemeinsam gestalten. Vom Aufbau bis zur Reinigung, alle sind eingeladen, dafür zu sorgen, dass alle Anwesenden eine schöne Zeit auf dem Camp haben. Jede*r kann sich hier nach eigenen Fähigkeiten, Vorlieben und eigenen Bedürfnissen in die Camp-Orga einbringen.

Wir stellen auf dem Camp auch Toiletten und Sanitäranlagen bereit. Bitte achtet während des Camps auf Hygiene und Infektionsschutz, denn wir sind zusammen auf engem Raum und nutzen viele Dinge (Toiletten, Duschen, Küche) gemeinschaftlich. Die Reinigung der Toiletten und Sanitäranlagen werden die Teilnehmer*innen gemeinschaftlich übernehmen, Informationen zur Beteiligung findet ihr am Infozelt.

Auf dem Camp wird es eine selbstorganisierte Sani-Struktur und eine eigenes Zelt für Sanitäter*innen geben. Im Notfall bekommt ihr hier Hilfe. Auch sonst könnt ihr euch mit kleineren oder größeren medizinischen Fragen oder Problemen an die solidarischen Sanitäter*innen wenden.